Kursberichte 2017

Kursbericht Kurs 3: Figuren aus Papiermaché

Mai 2017

Die Bilder zum Kurs sind in der Galerie aufgeschalten.

Drei Giacomettis und zwei Appenzeller

Zu viert haben wir uns in St.Gallen in einem kleinen Hintergässchen bei  Elias Vaclav getroffen. Zuerst durften wir mal all die Figuren bestaunen, die nur darauf warteten sich an der bevorstehenden Vernissage zu präsentieren. (Rathaus-Galerie Goldach / 11. Mai-28. August 2017)

Grosse und kleine, dicke und dünne, farbige und einfarbige Figuren, alle aus Papier gefertigt.

Jeder machte sich so seine Gedanken, was er in den nächsten Stunden schaffen möchte.

Dann wurde zuerst eine Grundstruktur entweder mit Drähten oder mit einem Armierungseisen erstellt. Alles gut mit Malerklebeband abkleben, damit das Papier mit dem Kleister gut haftet.

Anschliessend ging es darum, die Konturen und Proportionen anzudeuten und dem ganzen mal eine feine Gestalt zu geben. Vaclav stand uns jederzeit bereit Feinheiten zu verbessern und da und dort mit grossem Geschick die Formen noch ein bisschen zu korrigieren.

Somit wurde die eine Frau Giacometti nicht allzu barock, die andere bekam den richtigen Schwung, der „Gwaggli“ stand ein bisschen stabiler auf den Beinen und die Appenzeller wurden auch noch richtig angezogen.

Mit viel Gelächter und auch konzertierten Stunden arbeiteten wir bis in die späten Abendstunden.  Es machte total Spass mitzuerleben wie die beiden Appenzeller und die drei Giacomettis entstanden.

Da das Papier und der Kleister zwischendurch immer wieder gut durchtrocknen mussten, wurde aus den zwei geplanten Abenden letztendlich drei, die sich wirklich gelohnt haben!

Vielen Dank an Elias Vaclav!

Mehr könnt Ihr über den Künstler Elias Vaclav hier erfahren: http://www.vaclavelias.ch/

Simone Müller